Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr
Ruprechtshofen
Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr
Ruprechtshofen
 
Wasserbewerbe Kontakt Impressum E-Mail
Es gibt innerhalb der Feuerwehr speziell ausgebildete Kräfte kurzum Wasserwehr genannt, die besonders bei Hochwasserkatastrophen zum Einsatz kommen.

Da bei diesen Hochwassereinsätzen die sogenannte Feuerwehrzille oft als einziges Transportmittel in Frage kommt, bedarf es sehr viel Übung, während der Fahrt in diesen „Booten“ nicht das Gleichgewicht zu verlieren.
Um diese Fähigkeiten auf sportlicher Ebene unter Beweis zu stellen, gibt es Wettkämpfe in Form der Wasserwehrleistungsbewerbe.

Ähnlich wie bei den Feuerwehrleistungsbewerben unterscheidet man auch hier unter anderem zwischen den Bewerbskategorien Bronze und Silber.

Prinzipiell gelten annähernd die gleichen Bestimmungen, wobei in der Kategorie Bronze jeder Teilnehmer selbst wählen kann welche Position er in der Zille einnehmen möchte (Kranzelmann vorne oder Steuermann hinten).
Ganz im Gegenteil zum Bewerb Silber, wo die Posten der Zillenbesatzung unmittelbar vor dem Start ausgelost werden.
Bevor die Bewerbsstrecke in Angriff genommen werden kann, haben die Bewerber am Knotengestell bestimmte Knoten anzulegen. Anschließend wird die Zille besetzt, und der ausgesteckte Parcours stromaufwärts mittels Schiffshaken schiebend zurückgelegt. Nachdem vom Start weg vier Tore durchfahren werden müssen, werden nach ca. 600m die Schiffshaken wieder in die Feuerwehrzille gelegt. Danach werden die Paddel aufgenommen und stehend zum Schwimmholz gerudert, die dann aus dem Wasser gefischt und in die Zille gelegt werden. Anschließend wird die Bewerbsstrecke stromabwärts rudernd zurückgelegt, wobei die Zille an zwei bestimmten Positionen gewendet werden muss.
Die nächste Zillengasse wird dann mit dem jeweiligen Vorderteil passiert.
Das Endergebnis und die sich daraus ergebende Gesamtzeit ergibt sich aus der reinen Fahrzeit, inklusive etwaiger Fehler welche strafzeitbezogen dazuaddiert werden.

Weiterhin gibt es noch eine Unterteilung der Bewerbe in Klasse A und B.
Dabei werden bei den Bewerben der Klasse B entsprechend des Gesamtalters der Bewerbsgruppe Bonuszeiten gutgeschrieben.